Leichte Sprache: einfach gesagt


Zeit: 13.11.2021 10:00
Raum: Wohnhaus

Die Leichte Sprache trägt dazu bei, dass Menschen mit einer Beeinträchtigung gleichberechtigter und selbstbestimmter am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Leichte Sprache ist ein Hilfsmittel, um Informationen barrierefrei anzubieten und somit für alle Menschen zugänglich zu machen. Die Leichte Sprache richtet sich vor allem an Menschen mit: · Lernschwierigkeiten · Leseschwäche · Kognitiven Beeinträchtigungen · Psychischen Beeinträchtigungen · Migrationshintergrund

Referent*innen: Annika Dencker; Yvonne Levermann
Yvonne Levermann: arbeitet seit 2003 als Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin in der Vorwerker Diakonie gGmbH in Lübeck. Seit 2014 beschäftigt sie sich mit der Leichten Sprache, hat sich darüber hinaus als Übersetzerin der Leichten Sprache qualifiziert und 2017 das Büro für Leichte Sprache bei der Vorwerker Diakonie eröffnet. Annika Dencker, ist gelernte Kauffrau für Bürokommunikation und seit 2018 in der Vorwerker Diakonie gGmbH in Lübeck tätig. Seitdem beschäftige ich mich mit der Leichten Sprache und habe mich darüber hinaus als Übersetzerin der Leichten Sprache qualifiziert. Neben der Beratung und Schulung zum Thema Leichte Sprache, überarbeiten wir gemeinsam mit Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen interne und externe Texte in verschiedene Verständlichkeitsstufen. Unser Ziel ist es, Texte und Sprache der jeweiligen Zielgruppe so anzupassen, dass sie jeder versteht. Deshalb ist es unerlässlich, dass jeder Text von unserer Prüfgruppe auf Verständlichkeit und Lesbarkeit geprüft wird. Die Prüfgruppe setzt sich aus Menschen mit Lernschwierigkeiten und unterschiedlichen Lesekompetenzen zusammen.