Brettspiele in der Offenen Arbeit mit Kindern


Zeit: 13.11.2021 16:00
Raum: Jugendfarm

Die klassischen Brett- und Gesellschaftsspiele, wie wir sie aus unserer Kindheit aus den Wohnzimmern unserer Familien kennen, führen oft ein Schattendasein auf unseren Plätzen und in unseren Einrichtungen der offenen Arbeit. Zu Unrecht! In ihnen steckt eine hohes Potenzial an Gemeinschaft und Geselligkeit. In der Zeit der Lockdowns durch Corona haben Spiele in der Familie wieder an Bedeutung gewonnen. Auch wir in den offenen Einrichtungen können ihre Faszination nutzen. In diesem Online-Workshop wollen wir uns austauschen, wie wir Brett- und Gesellschaftsspiele in unseren Einrichtungen einsetzen. Ein kleiner Input beleuchtet die Einsatzmöglichkeiten in unserer Arbeit und die Wirkung von Brettspielen auf Kinder und Erwachsene. Eine kurze Präsentation mit Bildern aus dem mobilen Einsatz bei der Spielanimation macht Laune, den Staub von unseren Spielen herunterzublasen und wieder öfter eine Runde mit den Kindern zu spielen.

Referent*innen: Hartmut Lies
Hartmut Lies ist Diplom-Sozialpädagoge (FH), hat einige Jahre in der offenen Arbeit mit Kindern gearbeitet, erst als Leiter eines Kindertreffs in Stuttgart, dann auf einer Jugendfarm. Nach seinem Ausscheiden dort hat er die Arbeit auf dem Platz 5 Jahre im Vorstand begleitet. Seit 2003 tourt er mit seinem frei organisierten Spielmobil Spiel-o-Top durch ganz Süddeutschland und schafft temporäre Spiel-Räume, fest davon überzeugt, dass "der Mensch nur dort Mensch ist, wo er spielt".