Beteiligungsformate auf Jugendfarmen und Aktivspielplätzen


Zeit: 12.11.2021 14:45
Raum: Hochhaus

Ein wichtiges Ziel unserer Arbeit auf den Plätzen ist es, Kinder und Jugendliche bei ihrer Entwicklung zu einem selbstbestimmten Leben zu unterstützen. Dazu gehört, ihnen Erfahrungsräume der Mitbestimmung und Beteiligung auf unseren Plätzen zu bieten. In diesem Workshop tauschen wir uns aus, welche Beteiligungsformate auf unseren Plätzen möglich sind. Was kommt gut an? Wie viel Aufwand ist es, die Beteiligung und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen fest in unseren Alltag auf dem Platz zu integrieren. Wie sieht ein gelungenes Mitbestimmungsprojekt aus? Wir sammeln Möglichkeiten der Beteiligung und werden die Grundvoraussetzungen für eine gelungene Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen auf unseren Plätzen herausarbeiten.

Referent*innen: Hartmut Lies
Hartmut Lies ist Diplom-Sozialpädagoge (FH), hat einige Jahre in der offenen Arbeit mit Kindern gearbeitet, erst als Leiter eines Kindertreffs in Stuttgart, dann auf einer Jugendfarm. Nach seinem Ausscheiden dort hat er die Arbeit auf dem Platz 5 Jahre im Vorstand begleitet. In seiner Arbeit als Jugendreferent bei einem Stadtjugendring und nach einer Weiterbildung als Moderator für Kinder- und Jugendbeteiligung hat er Beteiligungsprojekte beim Bau von Spielplätzen und in der Stadtplanung begleitet. Neben seiner Tätigkeit als Referent in der Kinder- und Jugendarbeit tourt er seit 2003 mit seinem frei organisierten Spielmobil Spiel-o-Top durch ganz Süddeutschland und schafft temporäre Spiel-Räume, fest davon überzeugt, dass "der Mensch nur dort Mensch ist, wo er spielt".