Aktionsprogramm: „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“


Zeit: 12.11.2021 12:15
Raum: Jugendfarm

Leitfaden, Hintergrunds Informationen, Hilfestellungen und Tipps zur Beantragung von Mitteln aus diesem Programm für das Jahr 2022. Um Kinder und Jugendliche auf dem Weg zurück in ein unbeschwertes Aufwachsen zu begleiten und sie beim Aufholen von Lernrückständen zu unterstützen, investiert die Bundesregierung zwei Milliarden Euro. Der Bund stellt den Ländern 70 Millionen Euro zur Verfügung, um zusätzliche Kinder- und Jugendfreizeiten, außerschulische Jugendarbeit und Angebote der Kinder- und Jugendhilfe umzusetzen. Der BdJA will die Mittel beispielsweise für günstige Ferien- und Wochenendfreizeiten, Angebote der offenen Arbeit auf pädagogisch betreuten Spielplätzen, Bewegungsprogramme auf Plätzen, den internationalen Jugendaustausch, JuKreTa 2022 und vieles mehr einsetzen. Dem BdJA stehen derzeit 450.000,00 € für das Jahr 2022 zur Verfügung. Wie Ein- richtungen diese Mittel beantragen können, wie die Abläufe aussehen und welche Maßnahmen und Projekte gefördert werden, könnt ihr in dieser Arbeitsgruppe erfahren.

Referent*innen: Mep Teufel und Hans-Jörg Lange