AG 14: Wildpferde: Verhalten und natürliche Kommunikation


Zeitpunkt: 10.10.2020 12:00
Raum: Jugendfarm

Wilde Pferde haben für viele Menschen etwas faszinierendes – ihre Kraft, Eleganz und Schönheit spricht uns einfach tief im Inneren an. Und selbst wenn man kein Pferdebesitzer ist, kann man von wilden Pferden wichtige Dinge lernen. Dinge wie Loyalität, Achtsamkeit und wie man faire Gesellschaftssysteme aufbaut und führt.
Fundamental ist das Wissen über das Leben wilder Pferde jedoch für jeden Reiter und Pferdebesitzer, denn es bietet uns die Chance unsere Hauspferde wirklich zu verstehen und ihnen ein pferdegerechteres Leben zu schenken. Momentan gibt es leider noch sehr viele Missinterpretationen, veraltetes Wissen und falsche Behauptungen in unserer Pferdewelt, die weder das ursprüngliche Verhalten noch das natürliche Leben von Pferden widerspiegeln und oft eine harmonische Beziehung verhindern. Das hat auch der Tierfilmer und Pferdehalter Marc Lubetzki erkannt und sich auf den Weg zu den letzten frei lebenden Pferden unserer Erde gemacht.

Referent*innen: Marc Lubetzki
Marc Lubetzki ist Sattlermeister, Kameramann, Sprecher und Autor. Seit 2012 besucht er regelmäßig 17 Wildpferdeherden in unterschiedlichen Ländern. Das Einzigartige dabei: Dadurch, dass er den Pferden achtsam begegnet und ihren Regeln folgt, gelingt es ihm ein Teil der Herden zu werden, statt nur ein distanzierter Beobachter zu bleiben. So lebt Marc Lubetzki mindestens 6 Monate pro Jahr zwischen den wilden Pferden - dankbar für die tiefen Einblicke, die sie ihm bieten. Dabei kann er das Leben und Verhalten aus Sicht der Pferde in beeindruckenden Aufnahmen dokumentierten.