AG 21: Warum nicht alte Haustierrassen einsetzen?


Zeitpunkt: 10.10.2020 13:15
Raum: Jugendfarm

In vielen Einrichtungen werden Tiere gehalten. In diesem Workshop wollen wir das Augenmerk auf die alten vom Aussterben bedrohten Haus- und Nuttierrassen lenken. Es gibt Informationen zu den verschiedenen Rassen und deren Einsatz-vom Huhn bis zum Pferd und von der Norddeutschen Tiefebene über den Thüringer Wald bis in die Alpen.

Weiterhin geht es um Fragestellungen zum Tierwohl und zur Tierhaltung. Wer darf beispielsweise die Tiere impfen und Wurmkuren geben?

Referent*innen: Hardy Marienfeld
Hardy Marienfeld ist gelernter Landwirt , staatlich geprüfter Wirtschafter und hat eine sonderpädagogische Zusatzausbildung für Menschen mit Beeinträchtigungen. Mit seiner Lebengefährtin betreibt der den Arche-Hof Bredland im Rahmen der GEH, arbeitet im Geschichtserlebnisraum Lübeck und wird von den FÖJ-lerinnen unterstützt.