AG 5: Revitalisierung des öffentlichen Raums mit Kindern und Jugendlichen


Zeitpunkt: 10.10.2020 10:45
Raum: Hochhaus

Sozialräumliche Methoden als Aktionsformen der Kinder und Jugendarbeit zur Revitalisierung des öffentlichen Raums mit Kindern und Jugendlichen: Nach dem Ende des Shutdowns bekommt der öffentliche Raum eine besondere Bedeutung für Kinder und Jugendliche als Treffpunktmöglichkeit außerhalb von Schule und Elternhaus. Einrichtungen reagieren durch mobile und herausreichende Angebote, die Fachkräfte sind im öffentlichen Raum präsent und agieren außerhalb der Einrichtungen. Der öffentliche Raum wird zum offenen Bereich, der in den Einrichtungen selbst kaum realisierbar ist.
Begehungen mit Kindern und Jugendlichen, kreative Aktionen im öffentlichen Raum, fotografische und mediale Methoden, Stadtteilrallys usw. unterstützen Kinder und Jugendliche bei der Wiederaneignung und Zurückgewinnung des öffentlichen Raums. Für die Kinder- und Jugendarbeit bieten solche Methoden und Projekte die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme außerhalb von Einrichtungen über die Stammbesucherschaft hinaus und machen Kinder- und Jugendarbeit im Stadtteil sichtbarer.

Referent*innen: Prof. Dr. Ulrich Deinet
Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaft der Uni Düsseldorf