AG 29: Positive Verstärkung im Umgang zwischen Pferd und Kind


Zeitpunkt: 10.10.2020 14:30
Raum: Jugendfarm

Dass der Umgang mit Pferden die charakterliche und soziale Entwicklung von Kindern fördert, ist mittlerweile gut bekannt. Dahingegen noch nicht so gut bekannt in der Pferdewelt ist die positive Verstärkung. Dabei hat diese Art der Kommunikation mit den Pferden nicht nur positive Auswirkungen auf das Pferd, sondern auch auf die Kinder. Die Fokusveränderung auf das, was bereits gut ist und die positive Einstellung dem Pferd gegenüber, schafft auch bei Kindern noch einmal ein ganz anderes Selbstwertgefühl. In diesem Seminar werde ich daher darauf eingehen, was positive Verstärkung ist, welche Werte dahinterstehen, die man auch an die Kinder vermittelt, wie man die positive Verstärkung in der Ausbildung der Pferde einsetzen kann und worauf man besonders achten sollte, wenn auch Kinder mit diesen Pferden umgehen. Denn der Umgang mit Pferden setzt eine genaue Planung und ein einfühlsames aufeinander eingehen voraus, um gemeinsam Aufgaben zu bewältigen und Erfolgsmomente zu genießen. Diese Erlebnisse mit dem Pferd und der spielerische Umgang miteinander unterstützen das körperliche uns gefühlsmäßige Wohlbefinden.

Referent*innen: Stine Küster
Stine Küster ist Pferdetrainerin und begleitet Menschen mit ihren Pferden auf ihrem individuellen Weg. Im Zusammensein mit Pferden legt sie besonderen Wert darauf, Verständnis für die verschiedenen Pferdepersönlichkeiten, ihre Emotionen und Bedürfnisse zu vermitteln und gemeinsam einen Weg zu finden, der sich für alle Beteiligten gut anfühlt. Diese Werte versucht sie auch den Kindern im Kinderreitunterricht von Beginn an zu vermitteln und so harmonische und glückliche Verbindungen zu schaffen und gemeinsam an Herausforderungen zu wachsen.