AG 10: Demokratiebildung


Zeitpunkt: 10.10.2020 12:00
Raum: Hochhaus

Demokratieerziehung kann als Schlüssel zum Erhalt der erkämpften Standards einer freiheitlichen, pluralistischen und demokratisch verfassten Gesellschaft verstanden werden. Dies setzt u.a. voraus, dass die in ihr organisierten Individuen in einem partizipativen Prozess der gegenseitigen Aushandlung demokratische Werte und Grundhaltungen internalisieren. Demokratische Überzeugungen werden durch Prozesse der Selbstbildung generiert und Bedürfen somit den entsprechenden Voraussetzungen in den gesellschaftlichen Sozialisationsinstanzen. In diesem Workshop wollen wir uns damit beschäftigen wie wir Demokratiebildung mit Kindern und Jugendlichen sinnvoll gestalten können und welche pädagogische Grundhaltung dafür notwendig ist.

Referent*innen: Sascha Lönne
Sascha Lönne arbeitet im Verband der Jugendfarm Bonn im Bereich Hilfen zur Erziehung und beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der Frage wie Demokratiebildung konkret gestaltet werden kann.